Schnurlose Telefone

Fachliche Fragen vom Publikum
Antworten von Vereinsmitgliedern: SORRY, AUFGRUND DER TÄGLICHEN SPAMFLUT MÜSSEN WIR LEIDER DIESEN BEREICH SCHLIESSEN !!
BEI FRAGEN BITTEN WIR DIESE PER MAIL AN EINE DER BERATUNGSSTELLEN (siehe oben) ZU SCHICKEN. DANKE

Moderatoren: Ralf Holtrup, Rüdiger Weis, Uwe Dippold, Volker Schimmelpfennig, Karl Heinz Eberhard, Kornelia Großmann, Andreas Karstedt, Michael Hetkamp, Thomas Jockel, Olaf Jensen, Siegfried Münstermann, Detlef Bloebaum, Vorstand

Antworten
Beate R.

Schnurlose Telefone

Beitrag von Beate R. » Do 16. Aug 2007, 23:41

Hallo,
man hört immer wieder, daß schnurlose Telefone nicht gut für die Gesundheit der Kinder in der Wohnung sind.

Frage, wird das nicht übertrieben? Schließlich gibt es kaum eine Wohnung ohne diese Telefone und die meisten bleiben gesund.

Frage Zwei: Gibt es Unterschiede in der Gefährdung. Kann man bestimmte Geräte empfehlen und von anderen abraten?

Vielen Dank für Antworten im voraus.

Beate

Benutzeravatar
Detlef Bloebaum
Power Nutzer
Beiträge: 449
Registriert: Di 7. Nov 2006, 13:48
Wohnort: 32549 Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Detlef Bloebaum » Fr 17. Aug 2007, 09:22

Hallo zusammen,
hallo Beate,

die Berichte von Geschädigten und die Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Ärzten und Heilpraktiker sprechen Bände. Es ist ein schleichender Prozess mit dem Auslösen der Sypmtome. An die Ursache kann man sich dann kaum noch erinnern. Weitere Infos gibt es unter www.biolysa.de oder www.bloebaum-baubiologie.de. Sie dürfen mich auch anrufen (05731 755530) oder geben Sie mir Ihre Telefonnummer (info@bloebaum-baubiologie.de) dann kann ich Sie zurückrufen, im Gespräch kann man näher auf die Fragen eingehen.
Die besten Grüße
aus Bad Oeynhausen
Detlef Blöbaum


http://www.bbuu.de

info@bbuu.de

Benutzeravatar
Uwe Dippold
Power Nutzer
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 21:07
Wohnort: Kreuzäckerstr. 2, 90427 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Dippold » Fr 17. Aug 2007, 11:29

Hallo Beate,
wie mit vielen Auslösern von Gesundheitsproblemen ist es auch mit den schnurlosen Telefonen so, dass nicht jeder Mensch gleich auf die Strahlung reagiert. Manche sind empfindlicher, manche sind durch andere Faktoren schon geschwächt oder vorgeschädigt, manche sind einfach nur alt und manche merken erst mal überhaupt nichts.
Aber trotzdem sind die Dauerbestrahlungen als äußerst bedenklich und in hohem Maße gesundheitsschädlich einzustufen, wie Detlef Blöbaum schon anführte.
Leicht lässt sich so etwas zeigen, indem Menschen, die Gesundheitsprobleme haben, einfach mal ihr DECT-Telefon einige Wochen abschalten: Dann zeigt sich in der Regel eine signifikante Verbesserung der Gesundheit.
Sobald die Leute dann ihre DECT-Telefone wieder in Betrieb nehmen, geht es ihnen wieder schlechter.
Es gibt viele solcher Fälle, die auch dokumentiert sind.

Zu 2.
Es gibt zwar inzwischen DECT-Geräte, die die Strahlung abschalten, wenn man nicht telefoniert. Das gilt aber nur, wenn das mobile Teil auch wirklich in die Basisstation eingelegt wird. Und wenn ein zweites mobiles Teil vorhanden ist, bleibt auch die Strahlung weiter vorhanden.
Besser ist immer die Verwendung eines schnurgebundenen Telefones. Da gibt es normalerweise überhaupt keinen Elektrosmog bei der Benutzung.

Zu 1. nochmal etwas zum Bedenken:
Kürzlich sah ich im TV einen Bericht über die Region um Tschernobyl, die immer noch stark radioaktiv belastet ist. Dort leben viele Menschen, die sich zwangsweise mit der vorherrschenden Situation abfinden müssen. Die allermeisten leben da ganz normal und essen und trinken die örtlichen Produkte. Die sind aber sogar nach russischen Maßstäben immer noch extrem radioaktiv verseucht und belasten die Menschen und sollten auch nicht geegssen werden.
Da aber keine unmittelbaren Vergiftungen entstehen, verschließen die Leute die Augen eben vor der Gefahr und sagen sich und anderen immer wieder: Na, ja, es wird schon nicht so schlimm sein. Ich lebe ja noch ... und so weiter.
Aber wenn sie dann halt Krankheiten kriegen, dann ist es in solchen Fällen zu spät.

Bei DECT-Telefonen hat jeder selber die Wahl.
Herzlichen Gruß aus Mittelfranken
Gesundes Heim - Gesundes Leben
Baubiologie Nürnberg
Uwe Dippold
Kreuzäckerstr. 2
90427 Nürnberg
http://www.ghgl.de
http://www.baubiologie-nuernberg.de

Benutzeravatar
Uwe Dippold
Power Nutzer
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 21:07
Wohnort: Kreuzäckerstr. 2, 90427 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Dippold » Fr 4. Jan 2008, 20:04

Hallo alle
es gibt inzwischen eine ausführliche Liste von strahlungsarmen DECT-Telefonen.

Gerne werde ich sie weiterleiten, wenn sich jemand dafür interessiert.
dippl@web.de
Herzlichen Gruß aus Mittelfranken
Gesundes Heim - Gesundes Leben
Baubiologie Nürnberg
Uwe Dippold
Kreuzäckerstr. 2
90427 Nürnberg
http://www.ghgl.de
http://www.baubiologie-nuernberg.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast